Aura Note V2 – ein Alleskönner

  • aura
  • All-In-One Musiksystem
  • Crystal CS 4398 Digital-Analog Wandler
  • optischer Digitaleingang
  • USB Wiedergabe: MP3, WMA, FLAC, WAV
  • UVP: 2800€

Die Version Nummer 2 der kleinen „Kompaktanlage“ von Aura wurde in vielen Details verbessert und ist damit konkurrenzlos. Was an Klang und Funktionen in dieser hübschen „Schachtel“ steckt, ist einfach perfekt. Wer dieses Designwunder einmal live sehen und hören konnte, wird wissen was wir damit meinen. Das puristische, perfekte Design scheint kein Verfallsdatum zu haben, man kann aktuell nicht sagen ob es von vorgestern, gestern, heute oder von morgen ist, Kenneth Grange sei Dank. Damit verbunden ist natürlich eine optimale Werterhaltung einhergehend, es scheint aus heutiger Sicht keinen moralischen Verschleiß an diesem Design zu geben.

Da es allerdings bei uns um Musik geht, hier der Rest der Anlage: Es handelt sich um ein All-In-One Musiksystem, d.h. wir haben einen Toploader CD-Player (die Glasscheibe schiebt man dabei manuell beiseite), ein UKW Radio, 2 zusätzliche Cinch Eingänge, einen USB Anschluss für den PC, Festplatte oder iPod/iPhone, einen weiteren USB Eingang für den PC oder MAC und ein Bluetooth Empfänger für alle Smartphones. Wer wird jemals alle Anschlüsse belegen? Wir gehen davon aus, die meisten benutzen 2-3 Eingänge. Aber wie sagt man so schön in der heutigen Zeit des Technowahns „Besser man hat, als man hätte“.
Ach ja, eh wir es vergessen, einen Vorverstärkerausgang gibt es auch noch, entweder für einen Subwoofer (so haben wir es bei uns im Laden vorführbereit) – oder wenn einfach mehr Leistung benötigt wird – für eine Endstufe.

Leistung? Da war doch was, die wurde deutlich gegenüber dem Vorgängermodell erhöht. Die verwendete B&O ICEpower Endstufe wird durch eine Zwischenverstärkerstufe angetrieben, die den warmen und natürlichen Klang des Aura erhält.